Harvey und Birgit auf Spurensuche…

Heute die Bilderserie von Birgit, zu unserem Fotowalk den Claus-Dieter organisiert hatte…Die gesamte Ursprungs-Story könnt ihr HIER nachlesen, und die Geschichte von Claus-Dieter HIER.

1.Location – wo könnte sich das Büro von Harvey Hagelstein befinden?

Harvey kann sich natürlich kein Büro in einem hippen Glaspalast leisten. Im Hafengebiet hat er im Turmaufbau eines Lagerhauses sein Büro eingerichtet. Die Dependance kostet kaum Miete und hat den unschätzbaren Vorteil, dass seine Kundschaft unbemerkt, abseits des Trubels der Stadt, sein Büro aufsuchen kann. Besonders spät abends ist die Gegend menschenleer und nicht jeder möchte gesehen werden, wenn er Hagelsteins Dienste in Anspruch nehmen will.Birgit_Location1 (Kopie)

2.Location: Gibt es mitten in Ludwigshafen ein Haus, in dem man sich das Privatbüro von Professor Gundermann vorstellen könnte?

Sein Büro befindet sich mitten in der Stadt in einem schicken Altbau, der die Wirren der Kriegszeit und die Abrisswut der Nachkriegszeit schadlos überstanden hat.Birgit_Location2 (Kopie)

3.Location: Ein möglicher Fundort für einen Toten

Der Fundort liegt im Bereich der berüchtigten Ludwigshafener Hochstraßen hinter einem vor langer Zeit abgestellten Container. Pikanterweise ist der Fundort unweit von Hagelsteins Büro.Birgit_Location3 (Kopie)

4.Location: Wo könnte sich so eine Entfürungszene abspielen?

Frau Prof. Gundermann pflegt zwar gewöhnlich ihre Kleidung in teuren und schicken Geschäften in Baden-Baden oder Frankfurt zu erwerben, ihrer Freundin Adelheid zuliebe, deren finanzielle Mittel bescheidener sind, hat sie ausnahmsweise die Rheingalerie aufgesucht. Gerade als die beiden Frauen am Zebrastreifen warten, kommt der Lieferwagen und die Professorengattin wird von mehreren Männern in den Wagen gezogen.Birgit_Location4 (Kopie)

5. Location: Wo würde sich Harvey mit Cem Akbas treffen können?

Jeden Abend hilft Cem seiner Tante Leila, die einen türkischen Lebensmittelladen in der Ludwigshafener Innenstadt betreibt, die Tageseinnahmen zu zählen. Danach begleitet er die Tante zur Bank. Harvey ist dieser Umstand bekannt , daher findet er seinen Informanten zuverlässig.

Birgit_Location5 (Kopie)

Danke für die Bilder, Birgit und viele Grüße von Harvey🙂

Harvey

Bis zum nächsten Mal, mit den Bildern von Claudia

s-w-photography.de

Neues von Harvey…

Heute möchte ich die Bilder von Claus-Dieter und seine Kommentare dazu zeigen. Letzte Woche hatte ich ja seinen Fotowalk und die dazugehörige Geschichte vorgestellt, wenn ihr die vollständige Story nochmal lesen möchtet klickt einfach HIER oder auf Harvey!

Harvey

1.Location – wo könnte sich das Büro von Harvey Hagelstein befinden?

Mein Ansatz für die Figur des Detektiven Harvey Hagelstein bewegt sich zwischen Rockford und Schimanski. Er ist ein Mensch, der sich eher mühsam mit seinem Job durchs Leben schlägt und auch bereit ist, einen „dreckigen“ Auftrag anzunehmen, wenn er ihm wieder für die nächsten Monate Geld bringt. Wahrscheinlich mit ein Grund, warum Professor Gundermann ihn engagieren will.
Deshalb würde ich sein Büro nicht in einem von den hohen Glasburgen ansiedeln, sondern in einem eher „billiger“ wirkenden Haus. Natürlich schon auf dem Dach, damit er zumindest die Chance hat, auf die Dächer von LU zu blicken.
Tatsächlich hat er von einer unverheirateten Tante eine kleine Dachgeschoßwohnung geerbt, die er in Eigenleistung (oder vielleicht mit einigen seiner Bekannten) um einen Holzanbau erweitert hat, in dem sich nun sein Büro befindet.
CD_Location1 (Kopie)

2.Location: Gibt es mitten in Ludwigshafen ein Haus, in dem man sich das Privatbüro von Professor Gundermann vorstellen könnte?

Ganz klar, der Gundermann kann sich als Privatbüro ein Loft im Haus der Familie Waldkirch leisten. Für die 200 m2 muß er zwar schlappe 1600 EUR im Monat bezahlen, macht diese aber natürlich als Werbungskosten in seiner Steuererklärung geltend.CD_Location2 (Kopie)

3.Location: Ein möglicher Fundort für einen Toten

Dieser soll sich ja mitten in der Stadt befinden und so gelegen sein, dass nur selten Menschen hier entlanglaufen. Ich habe nur eine Möglich dafür gefunden unter einer der Hochstrassen. Hier läuft zwar ein befestigter Weg lang, aber da der an einer wenig einladend anmutenden Stelle mit größeren Büschen und viel Gestrüpp entlangführt, würde ich erwarten, daß hier kaum jemand freiwillig langlaufen würden (außer eventuell, um ein dringendes Geschäft zu erledigen).CD_Location3 (Kopie)

4.Location: Wo könnte sich so eine Entfürungszene abspielen?

Nicht weit entfernt von den großen Einkaufsstraßen, kann man sich hier gut vorstellen, wie ein Wagen von links kommend stoppt, eine von den beiden Frauen, die rechts am Straßenrand warten, ins Auto zerren, um dann mit hoher Geschwindigkeit an der Kreuzung nach links aus dem Blickfeld der Passanten verschwindet.
Als Regisseur würde ich diese Location wahrscheinlich mit der Rheingalerie verbinden, da Professor Gundermanns Frau wohl eher dort shoppen gehen würde. Also Einstellung 1: Totale Rheingalerie, dann Schnitt – Einstellung 2: diese StrasseCD_Location4 (Kopie)

5. Location: Wo würde sich Harvey mit Cem Akbas treffen können?

Ich denke, um eine Location dafür zu finden, muss man sich erst einmal über die „Leidenschaften“ Cem Akbas Gedanken machen. Natürlich denkt man bei dem türkisch klingenden Namen und Cem´s Beruf (und „Hobby“) an bestimmte Klischees. Claudia hat dieses Klischee ja sehr treffend mit der „Mucki-Bude“ aufgenommen. Mein ursprünglicher Gedanke war aber ein anderer. Warum sollte jemand, der zwar türkische Wurzeln hat, aber hier in Deutschland geboren ist, nicht auch anderen Freizeitbeschäftigungen frönen, wie beispielsweise Angeln (siehst Du, da bin ich ganz bei Dir , Steffie!). Dann hatte ich aber dieses Foto aufgenommen und bin doch wieder in das Klischeebild zurückgefallen.
Also, Harvey weiß genau, dass er Cem in der „Lounge Orient“ treffen kann, wo er Tavla spielt und Shisha raucht.CD_Location5 (Kopie)

Ich find‘ die Story und die Bilder super, und freu mich schon auf den nächsten Eintrag mit Birgits Bildern und Texten!

Bis dahin, schönen Sonntag noch,

Steffie

s-w-photography.de

 

Blende 11 auf den Spuren von Harvey Hagelstein!

Wie jeden Monat stand auch im August unser Blende-11-Fotowalk an! Dieses Mal war Claus-Dieter an der Reihe sich eine Aufgabe für die ganze Gruppe auszudenken! Es ist ihm gelungen, einen, wie ich finde, total aussergewöhnlichen Fotowalk zu organisieren! Ein paar Tage vorher haben wir alle ein Manuskript erhalten, in dem er quasi ein Drehbuch zu einem Kriminalfall geschrieben hatte. Die Aufgabe war, als Location-Scout in Ludwigshafen zu 5 verschiedenen Szenen den jeweils passenden Drehort zu finden!

Hier möchte ich die Geschichte mit meinen jeweiligen Lösungen vorstellen und wenn die anderen Teilnehmer Lust drauf haben, in den folgenden Wochen auch die Bilder der anderen Teilnehmer zeigen!

Prolog

Szene1

Buero

Szene2_1

Haus

Szene2_2

Szene3

Szene3_1

Szene3_2

1_Tatort

Szene4

EntfuehrungSzene5.JPG

Treffpunkt

 

So – ich hoffe es macht genauso viel Spass die Geschichte zu lesen und die Bilder zu betrachten, wie es Spass gemacht hat, quer durch Ludwigshafen zu „jagen“

Wer die Bilder und Story von Claus-Dieter lesen will, klickt einfach HIER

…in diesem Sinne, bis zum nächsten „Fall“,

Steffie & Harvey