Warum man Spinnen nicht töten sollte

Der Ekel vor den Achtbeinern ist weit verbreitet. Viele greifen sofort zum Staubsauger oder töten die Tiere sogar mit ihren Hausschlappen. Selbst die, die keine Angst vor Spinnen haben, wollen diese trotzdem nicht in den eigenen vier Wänden hausen lassen. Denn Spinnweben bieten schließlich keinen schönen Anblick in den Zimmerecken.

  • Spinnen sind jedoch nicht das einzige Ungeziefer. Stechmücken, Motten oder auch Milben hinterlassen einen weitaus größeren Schaden in Ihrer Wohnung oder an Ihnen selbst.
  • Die Achtbeiner vertilgen diese Schädlinge in großen Mengen. Sie sollten daher weniger als Ungeziefer, sondern mehr als Nutztiere gesehen werden.
  • Beispiel: Die in Deutschland weit verbreitete Kreuzspinne (hier im Bild), verschlingt jährlich bis zu zwei Kilogramm Insekten.
  • Sind Spinnen jedoch weiterhin keine gern gesehene Gäste, fangen Sie die Tiere besser mit einem Glas ein und setzen Sie sie draußen ab.

Quelle: Focus online

Inspiration von Frank T. (franks_favorite_pics)

Alle Fotos aus dem Natur-Foto-Projekt 2021 sind auch HIER zu finden 🙂

Pälzer Regeboge 🌈❤️🧡💛💚💙💜🌈

Ich bin sicher, dass sich die Namensgeberin für dieses Bild etwas anderes vorgestellt hat…

Da es dieses Jahr zwar schon ziemlich viele Regenbögen gab, ich aber leider immer weder eine Rieslingschorle noch kleine Figuren dabei hatte, musste ich für den Begriff „Pfälzer Regenbogen“ auf meine künstlerische Freiheit zurückgreifen 🙂

Titel: Petra S., Foto: s-w-photography

Ich finde, es passt perfekt, denn in der Pfalz und beim Schorle sitzt man immer unterm Regenbogen 🌈❤️🧡💛💚💙💜🌈

Juhuuuuuuu – Ausstellung :-)

Endlich ist es wieder soweit – man kann seine Kunst wieder im „echten Leben“ zeigen!

Am kommenden Sonntag darf ich mit und bei Uschi Freymeyer im Garten des Kunsthauses in Frankenthal ausstellen.

Freymeyers Freiluftgalerie – 2.0

Eine super Location, das Wetter hält…und es wird BUNT, versprochen!!!

Wem die Outdoor-Kunst noch nicht ausreicht, im Kunsthaus wird derzeit eine Ausstellung von Dimitri Vojnov gezeigt, die ich ebenfalls absolut empfehlen kann…

alles in allem, für JEDEN was dabei 🙂

Wir freuen uns auf viele Besucher und nette „live“-Gespräche

Uschi & Steffie

Adresse Kunsthaus: Mina-Karcher-Platz 42, 67227 Frankenthal (Pfalz), Preis: Kostenlos · Dauer: von 11 – 15 Uhr

In lockerer Atmosphäre, ohne großen Aufwand beim Aufbau, zeigen wir im Freien unsere Werke. Bitte unterstützen sie unsere Aktion mit Ihrem Besuch. Fällt eine Ausstellung wegen schlechtem Wetter aus, versuchen wir diese einen Sonntag später durchzuführen. Überrascht uns Regen, ziehen wir in Uschis Atelier im Obergeschoß des Kunsthauses um. Parkplätze bitte am Congressforum oder am Jahnplatz nutzen. Am Kunsthaus sind leider nur wenige Plätze.