Nachts im Untergrund…

Am Samstag war ich mit meiner Fotogruppe Blende 11 zum Fotowalk in Frankfurt! 5 U-Bahnstationen („Festhalle / Messe“, „Alte Oper“, „Zoo“, „Westend“, „Bockenheimer Warte“) in 4 Stunden, natürlich alles legal und mit Genehmigung 😉. Eigentlich hatte ich gar kein Interesse an diesem Thema, aber wie so oft meine Erkenntnis – man sollte Sachen erst mal ausprobieren, bevor man sie ablehnt! War gar nicht schlimm und hat sogar riesen Spass gemacht – und die Ergebnisse find‘ ich auch gar nicht so schlecht!!!

ubahn-3 (Kopie)ubahn-5 (Kopie)ubahn-7 (Kopie)ubahn-9 (Kopie)ubahn-8 (Kopie)ubahn-4 (Kopie)ubahn-6 (Kopie)

 

Bei manchen Bildern gewinnt man fast den Eindruck es ist ein Bahnhof für Ausserirdische…

In diesem Sinne…bleibt auf dem Boden…🌌 🌠

ubahn-10 (Kopie)

Die Auflösung – Der Fall Harvey Hagelstein

von GASTBLOGGERIN Claudia Göbel (Originalaufgabe siehe HIER)

Hier im 18. Stock hat unser Held Harvey (alias Hans-Werner) Hagelstein sein Detektivbüro. Hier konnte er schon manchen Fall lösen, wenn er über die Dächer von LU bis nach Mannheim sah und sich hintersann…

detektivburo-12ter-stock

Hier in der Villa des Professors Dr. Alexander Gundermann traf sich Harvey mit eben diesem und erfuhr über den unglaublichen Verdacht der Industriespionage…haus-v-prof-dr-gundermann-inkl-privatburo

Etwas verdächtig kamen Harvey allerdings die provisorischen Klingelschilder des Professors an seiner Villa vor. Das sonst bis ins Detail liebevoll gepflegte Anwesen, machte hier doch einen dilletantischen Eindruck. A. Gundermann spielte wohl auch nicht ganz mit offenen Karten…
Aber unser Held wird auch dies lückenlos aufklären können.

klingel-v-prof-dr-gundermann

Am Hafen wurde die Leiche von Enrico Continolo gefunden. Dank Harvey konnte die Witwe verständigt werden. Dankbar nahm sie die psychologische Betreuung der Polizei an. Sie wird die florierenden Eisdielen ihres Mannes verkaufen und nach Sizilien in den Schoß ihrer Familie zurückkehren.

enrico-continolo

Harvey konnte Kriminalhauptkommisar Finn Pempelfort am Tatort noch einen entscheidenen Hinweis geben. Er fand zwischen den Holzbohlen am Steg eine achtlos weggeworfene Kippe. Das zuständige Labor hat mittlerweile herausgefunden, dass sie von einem 1,56m großen, 67kg schweren Mann aus Palermo geraucht wurde. Die Fahnung läuft auf Hochtouren….harveys-fund-1Auf der Rückseite der Rheingalerie fand Harvery Spuren von Autoreifen. Genauer gesagt haben hier die Entführer von Professor Gundermanns Frau, das Wendemanöver mit ihrem schwarzen Lieferwagen geübt. Es sollte sich herausstellen, das es sich um einen schwarzen Fiat Doblo handelt. Die Reifen waren runderneuert und das Auto auf Dino Spacatelli zugelassen…kippnapping-training

Normalerweise findet Harvey hier seinen Informanten… zur späten Stunde war allerdings seit neuestem hier geschlossen, so dass der Privatdetektiv zur neuen Lieblingslocation des Werkschützers ging.hier-ist-cem-begeistertes-mitglied

Hier im neu eröffnenten Fitnesscenters (24h offen) in der Nähe des Tor 7 der BASF, fand Harvey seinen Informanten Cem Akbas, der sich hier seine Kondition ausbaute. Aktuell hatte er gerade 20 km auf dem Laufband hinter sich und wollte nun noch ein paar Eisen stemmen…
An der Eiweiß-Bar konnte er Harvey bei einem Proteinriegel so einiges zuflüstern…
Was es mit den zwei Italo-Muskelprotzen auf sich hatte, die während dem Gewichte -stemmen, von ihrem großen Coup geprahlt hatten und über eine angemietete Lagerhalle im Ostteil der Stadt (hier fand Harvey die Ehefrau des Professors und konnte sie unverletzt befreien). Desweiteren plauderten die zwei Schwachmaten arglos im Schweiße ihres Angesichts darüber, dass sie ihren Boss Dino bei seinen Geldeintreibergeschichten in diversen Eisdielen und Pizzerien unterstützen (die Pizzeria neben dem Fitnesscenter, wird nach dem dritten Brandanschlag wohl nicht mehr öffnen. Dem Besitzer steckt die Angst in den Knochen).
Noch wichtiger war allerdings die Information, dass der saubere Herr Professor wohl selbst einige Unterlagen entwendet hat und einem alten Studienfreund (der aktuell bei Monsantos arbeitet) angeboten hat. Da der Betrug wohl in wenigen Tagen aufzufliegen drohte, wollte Alexander Gundermann ein neues Leben mit seiner bezaubernden Geliebten (der jungen Chemielaborantin Saskia Weller) anfangen und hat sich mit dem schmierigen Spacatelli eingelassen. Ihn hatte er bezahlt, dass er seine Frau für mindestens 72 Stunden festhalten soll, damit er mit Saskia abtauchen konnte…
Um das Verbrechen der Industriespionage zu verschleiern, hat der hinterlistige Professor noch eine falsche Fährte legen wollen und eben Harvey auf einen Mitarbeiter angesetzt…

So leicht konnte man aber den berühmten Ludwigshafener Columbo nicht an der Nase herumführen (auch wenn diese gewaltig war).
Letzten Endes konnte er die Unschuld des ehrbaren Chemotechnikers nachweisen und sogar die brisanten Unterlagen abfangen, bevor sie bei Dr. Gerhard Jung (Monsantos) ankamen.

4 Wochen später:
Aktuell wartet Professor Dr. Alexander Gundermann auf sein Verfahren, seine Frau tröstet sich mit Hussel-Pralinen und dem smarten Gärtner. Saskia sitzt in A30 im dritten Stock und kann sich vor lauter Liebeskummer und geplatztem Lebenstraum nicht auf die auszuführenden Analysen kümmern.
Cem hat sich zum Frankfurter Marathon angemeldet und arbeitet an seiner rechten harten Vorderhand, da er von einem amtierenden Lokalmatador im Boxen heraus gefordert wurde.
Unser Held Harvey gönnt sich drei Tage Auszeit und fährt nach Holland zu seinem alten Kumpel Bram. Anschließend wird er den nächsten packenden Fall für uns lösen.

 

Danke Claudia und bis zum nächsten Fall

Steffie

steffi-kopie

Harvey und Birgit auf Spurensuche…

Heute die Bilderserie von Birgit, zu unserem Fotowalk den Claus-Dieter organisiert hatte…Die gesamte Ursprungs-Story könnt ihr HIER nachlesen, und die Geschichte von Claus-Dieter HIER.

1.Location – wo könnte sich das Büro von Harvey Hagelstein befinden?

Harvey kann sich natürlich kein Büro in einem hippen Glaspalast leisten. Im Hafengebiet hat er im Turmaufbau eines Lagerhauses sein Büro eingerichtet. Die Dependance kostet kaum Miete und hat den unschätzbaren Vorteil, dass seine Kundschaft unbemerkt, abseits des Trubels der Stadt, sein Büro aufsuchen kann. Besonders spät abends ist die Gegend menschenleer und nicht jeder möchte gesehen werden, wenn er Hagelsteins Dienste in Anspruch nehmen will.Birgit_Location1 (Kopie)

2.Location: Gibt es mitten in Ludwigshafen ein Haus, in dem man sich das Privatbüro von Professor Gundermann vorstellen könnte?

Sein Büro befindet sich mitten in der Stadt in einem schicken Altbau, der die Wirren der Kriegszeit und die Abrisswut der Nachkriegszeit schadlos überstanden hat.Birgit_Location2 (Kopie)

3.Location: Ein möglicher Fundort für einen Toten

Der Fundort liegt im Bereich der berüchtigten Ludwigshafener Hochstraßen hinter einem vor langer Zeit abgestellten Container. Pikanterweise ist der Fundort unweit von Hagelsteins Büro.Birgit_Location3 (Kopie)

4.Location: Wo könnte sich so eine Entfürungszene abspielen?

Frau Prof. Gundermann pflegt zwar gewöhnlich ihre Kleidung in teuren und schicken Geschäften in Baden-Baden oder Frankfurt zu erwerben, ihrer Freundin Adelheid zuliebe, deren finanzielle Mittel bescheidener sind, hat sie ausnahmsweise die Rheingalerie aufgesucht. Gerade als die beiden Frauen am Zebrastreifen warten, kommt der Lieferwagen und die Professorengattin wird von mehreren Männern in den Wagen gezogen.Birgit_Location4 (Kopie)

5. Location: Wo würde sich Harvey mit Cem Akbas treffen können?

Jeden Abend hilft Cem seiner Tante Leila, die einen türkischen Lebensmittelladen in der Ludwigshafener Innenstadt betreibt, die Tageseinnahmen zu zählen. Danach begleitet er die Tante zur Bank. Harvey ist dieser Umstand bekannt , daher findet er seinen Informanten zuverlässig.

Birgit_Location5 (Kopie)

Danke für die Bilder, Birgit und viele Grüße von Harvey 🙂

Harvey

Bis zum nächsten Mal, mit den Bildern von Claudia

s-w-photography.de