To Earthward – Robert Frost

Love at the lips was touch
As sweet as I could bear;
And once that seemed too much;
I lived on air

That crossed me from sweet things,
The flow of – was it musk
From hidden grapevine springs
Down hill at dusk?

I had the swirl and ache
From sprays of honeysuckle
That when they’re gathered shake
Dew on the knuckle.

I craved strong sweets, but those
Seemed strong when I was young;
The petal of the rose
It was that stung.

To Earthward

Now no joy but lacks salt
That is not dashed with pain
And weariness and fault;
I crave the stain

Of tears, the aftermark
Of almost too much love,
The sweet of bitter bark
And burning clove.

When stiff and sore and scarred
I take away my hand
From leaning on it hard
In grass and sand,

The hurt is not enough:
I long for weight and strength
To feel the earth as rough
To all my length.

Robert Frost, 1874 – 1963

 

In dieser Woche war meine Aufgabe bei 52frames ein mir zugewiesenes Gedicht fotografisch zu interpretieren! Gar nicht so einfach, ich hab das bisher schon mit deutschen Gedichten nicht sehr oft gemacht! Mit ein bisschen Hilfe hat das dann doch ganz gut geklappt, wie ich finde! Danke dafür, Dzemal 😘

Wer das ganze Album bei Facebook bewundern will klickt hier!

steffi-kopie

52 Frames – Watch out!!!

Hallo Ihr Lieben, ich wünsche Euch allen ein frohes neues Jahr mit viel Kreativität!!!

Für dieses Jahr hab ich mir wieder einiges vorgenommen! Neben den üblichen Dingen (über die ich jetzt nicht reden möchte 🙈 🙉 🙊) hab ich mir wieder eine Foto-Challenge gesucht…Man findet relativ viele im Netz, von Listen zum Downloaden, über Facebookseiten bis hin zu richtig professionell geführten Homepages! Ich hab mich für 52 Frames entschieden…Jede Woche wird ein Thema vorgegeben, dazu gibt’s auch immer Tutorials, Tipps und Bildvorschläge. Man muss man das Bild in der aktuellen Woche machen und bis Sonntagabend über ein Formular hochladen! Danach werden die Bilder komplett in ein Album bei Facebook gepackt und man kann gegenseitig bewerten, kommentieren und Tipps geben (und natürlich welche bekommen). Ziemlich viele Leute von „all over the world“ und bisher auch alle furchtbar nett!

Hier seht ihr die beiden Alben der ersten Woche – Thema war Self Portrait:

52-frames-_-1

Mein Bild ist im zweiten Album vertreten…vielleicht könnt Ihr es ja finden (und natürlich liken 😉

52-frames-_-2
Falls Ihr es nicht gefunden habt könnt Ihr es Euch auf meinem Instagram Account anschauen!

Ich freue mich schon auf die nächsten Wochen, das Bild für die 2. Woche hab ich schon hochgeladen, Thema war die „Drittelregel“ – gezeigt wird es aber erst nach der Veröffentlichung!

Ausserdem gibt’s noch ein neues „Familienmitlied“ zu vermelden! Als nachträgliches Weihnachtsgeschenk hab ich mir eine „Immer-dabei-Kompaktkamera“ gekauft… gestern Abend bei einem traumhaften Sonnenuntergang über Rheinhessen hab ich schonmal ein bisschen damit rumgespielt und bin bisher ganz zufrieden…seht selbst!

lumix

 

Also, wie man sieht, genug zu tun…let’s go out and shoot 📷

steffi-kopie

The tiny divers of tenerife

Gerade hat mich Kathrin von CÖLLEFORNIA darauf aufmerksam gemacht! Das Thema der Weekly Photo Challenge lautet: „…show us tiny. Capture something at a smaller scale…“

Na, wenn das nicht mein Thema ist!

Diese Gelegenheit nutze ich gleich mal um das zweite Bild zu zeigen, das bei meinem Workshop mit der Fotowerkstatt Frankenthal auf Teneriffa entstanden ist!

teneriffa

Das Erste findet Ihr übrigens HIER

Für alle ein schönes Wochenende,

Steffie

tiny {adj}-
winzig
klitzeklein [ugs.]
verschwindend klein

steffi-kopie