Nachts im Untergrund…

Am Samstag war ich mit meiner Fotogruppe Blende 11 zum Fotowalk in Frankfurt! 5 U-Bahnstationen („Festhalle / Messe“, „Alte Oper“, „Zoo“, „Westend“, „Bockenheimer Warte“) in 4 Stunden, natürlich alles legal und mit Genehmigung 😉. Eigentlich hatte ich gar kein Interesse an diesem Thema, aber wie so oft meine Erkenntnis – man sollte Sachen erst mal ausprobieren, bevor man sie ablehnt! War gar nicht schlimm und hat sogar riesen Spass gemacht – und die Ergebnisse find‘ ich auch gar nicht so schlecht!!!

ubahn-3 (Kopie)ubahn-5 (Kopie)ubahn-7 (Kopie)ubahn-9 (Kopie)ubahn-8 (Kopie)ubahn-4 (Kopie)ubahn-6 (Kopie)

 

Bei manchen Bildern gewinnt man fast den Eindruck es ist ein Bahnhof für Ausserirdische…

In diesem Sinne…bleibt auf dem Boden…🌌 🌠

ubahn-10 (Kopie)

La Déesse – „Die Göttin“

Letzte Woche hatte ich ein ganz besonderes Shooting…diesmal stand eine Göttin im Focus!

Ein Citroën DS 23 Pallas – Die Bezeichnung DS (in der deutschen Aussprache: „De-es“) war eine Ableitung oder ein Wortspiel der ursprünglichen Typenbezeichnungen der „D-Modelle“ D1, D2 usw. wurden mit der Zeit im Plural die „Ds“. Irgendwann war man sich bei Citroën dann wohl des sprachlichen Gleichklangs von « (la) déesse » (deutsch: „(die) Göttin“) mit dem Buchstabenkürzel bewusst geworden; dieses Wortspiel wurde dann für die Modellbezeichnung übernommen.

Hier, für die Interessierten, ein paar technische Daten:

4 Zylinder Reihenmotor mit Benzineinspritzung, Hubraum: 2.332 cm\3, Leistung: 126 Ps,
Erstzulassung: 18.07.1974, Laufleistung: 85.094 km

Das Auto wurde 1979 mit leichtem Motorschaden angekauft, 1980 abgemeldet und der Motor ausgebaut und zerlegt. Danach stand er 34 Jahre mehr oder weniger unbewegt!

In 2014 wurde dann mit der Restauration begonnen:

Sept. 2014: zunächst Motorteile zusammengesucht, Motor teilweise überholt und wieder komplettiert
Dez. 2014: Motor eingebaut, Probelauf erfolgreich
Jan. 2015: Teilweise Überholung der hydraulischen Anlage, Karosserie umfangreich überarbeitet
Februar bis Juni 2016: Alle Anbauteile demontiert und restauriert, Chassis teilweise und alle Anbauteile vollständig entlackt, Fahrzeug komplett, mit Ausnahme des Daches, neu lackiert
Mai 2016: Innenausstattung größtenteils erneuert
Mai / Juni 2016: Endmontage und Hohlraumkonservierung
23. Juni 2016: Erste Probefahrt mit Kurzzeitkennzeichen
24. Juni 2016: Hauptuntersuchung und Gutachten für H-Zulassung ohne Beanstandungen
27. Juni 2016: Endgültige Zulassung mit historischem Kennzeichen.
Seitdem 2500 km ohne Störung zurück gelegt…

Und das ist dann draus geworden:

ds10ds1ds11ds5ds6ds7ds2ds8ds4ds9

Danke an Oliver, für die Möglichkeit dieses coole Auto zu shooten und die Erlaubnis, die Bilder zu zeigen!

Steffie

s-w-photography.de