Zwangspause

Tja – ich wurde natürlich auch nicht verschont! Die Vernissage meiner Ausstellung im Gleis 7 „Die Welt ist klein“ und auch die Ausstellung selbst wurden abgesagt bzw. auf unbestimmte Zeit verschoben. Ich bin traurig, aber ich glaube es gibt Menschen die schlimmer dran sind!

Die Bilder sind schön eingepackt und im Keller eingelagert…bis auf Weiteres 🙂

bilder

Ich versuche das Positive in der aktuellen Phase zu sehen: die Welt dreht sich irgendwie langsamer, wir bekommen eine Zwangspause verpasst. Jeder muss versuchen sich auf sich selbst zu konzentrieren und ganz für sich mit der Situation klar zu kommen. Man muss wieder lernen mit sich alleine zu sein und ich merke, dass das ganz vielen Leuten schwer fällt. Viele sind durch ihr „normales“ hektisches Leben gar nicht in der Lage Ruhe, Alleinsein und freie Zeit einfach zu genießen. Einfach nur ein Buch lesen, Handarbeiten, Musik hören, sich mit dem Partner unterhalten…Dinge die selbstverständlich sein sollten versetzen viele jetzt in Angst und Schrecken. Kommt doch einfach mal runter – tut Dinge die ihr schon so lange tun wolltet. Wie oft hab ich schon gehört „ich würde ja auch gerne mal was malen oder basteln, aber ich hab‘ ja keine Zeit!“ – jetzt ist sie da, die Zeit! Also, nichts wie ran an die leeren Blätter, eingemotteten Gesellschaftsspiele und ungelesenen Bücherstapel – wenn nicht jetzt, wann dann???

Kindl

Das Buch auf dem Reader ist übrigens mein Lieblingsbuch aus dem letzten Jahr – kann ich wärmstens empfehlen 🙂

STEFFI (Kopie)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s