Die erste „Blende 11“- Fotoralley

Ungefähr einmal im Monat veranstalten wir mit unserer Fotogruppe „Blende 11“ einen Fotowalk. Jeden Monat kümmert sich jemand anderes um die Organisation – der September war mein Monat. Das Wetter war uns sehr gewogen, so haben wir eine Fotoralley durch Osthofen veranstaltet.

Aufgaben

Stolze 7 Teilnehmer,                                      6 Aufgaben, um 12 ging’s los bis 16 Uhr – danach Abgabe der Speicherkarten bei der Jury Steffie & Klaus und dann musste noch eine Zusatzaufgabe gelöst werden während wir die ersten Bilder bewerteten.

Bine & Franz


Nach unserem ausgeklügelten Bewertungsverfahren standen nach kurzer Zeit die
glorreichen Gewinner fest – Platz 1 ging an Bine und Platz 2 an Franz!


Hier ein paar Bilder die an diesem Tag entstanden sind

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Am Ende gab’s dann noch eine Sonderaufgabe: „Erstelle mit deinem Lieblingsgegenstand und kleinen Eisenbahnfiguren ein Foto“

Zusatzaufgabe

Tolle Ergebnisse sind dabei herausgekommen:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ich finde das war ein toller Tag – auch wenn ich nicht mitfotografieren konnte – und ich denke die Ergebnisse sprechen für sich!!!

Danke an die Linsen…ich bin froh dass ich Euch habe!

Ralley-11 (Kopie)

Urlaub in den Bergen – wandern oder fotografieren???

…die Entscheidung ist jeden Morgen schwer gefallen! Nehmen wir die Kameraausrüstung mit oder haben wir mit uns selbst genug zu tragen?!

Vom 6.-11. September sind wir spontan nach Österreich zum Wandern gefahren. Genauer nach Au, im Bregenzerwald – Vorarlberg. Wir hatten eine kleine Ferienwohnung gemietet und mit unserer Bregenzerwald-Gästecard durften wir gnadenlos oft Seil- bzw. Bergbahn fahren!

3_Urlaub-5 (Kopie) 3_Urlaub-6 (Kopie) 3_Urlaub-2 (Kopie)

Nichtsdestotrotz muss man ja auch ein bisschen laufen – nur rauf und runter fahren ist ja für Anfänger – ausserdem muss natürlich der Bergkäse auch wieder runter von den Hüften! Und da fängt’s dann an – nehmen wir Kameraausrüstung nebst Stativ mit und profitieren von 1000 Motiven oder „geniessen wir den Moment“ ohne Schlepperei dafür mit Smartphonekamera – meistens lief es darauf hinaus! Ganz davon abgesehen, wollte uns oben auf dem Berg immer eine hübsche Wolke umhüllen, so dass man sowieso keinen Unterschied zwischen Handy und DSLR-Foto erkennen könnte. Immerhin haben wir auch ein paar Murmeltiere gesehen – Jipiiiiiiiiiiiiiieh !!! (Also das rechte der beiden Bilder!)

3_Urlaub-4 (Kopie) 3_Urlaub-3 (Kopie)

Das Highlight dieser 5 Tage war allerdings am Dienstag der Almabtrieb – mit einem riesen Getöse ging es morgens um 5.30 Uhr quasi an unserem Schlafzimmer vorbei, leider noch zu dunkel zum Fotografieren, aber dafür war tagsüber auch noch Gelegenheit – so viele Kühe hab ich noch nie gesehen!

Almabtrieb 3_Urlaub-7 (Kopie)

Und zu guter Letzt musste ich natürlich noch mein Projektbild erstellen, damit es sich auf jeden Fall gelohnt hat die Kamera überhaupt mitzuschleppen – „Kopfbedeckung“ war das Thema, und da keiner der „Cowboys“ und auch keine der Kühe ihren Kopfputz hergeben wollten, musste Klaus‘ Wanderhütchen auf’s Bild!!!

3_Urlaub-8 (Kopie)

Alles in allem war es ein toller Kurzurlaub – wunderschöne Gegend, lecker Essen und seeeeeehr viel Natur! Wir fahren bestimmt wieder hin – wenn die Blasen an den Füßen verheilt sind!

3_Urlaub (Kopie)

Viel vorgenommen für heute!

Kaum ist es nicht mehr so heiß, nehme ich mir gleich ganz schön viel vor! Vier Bilder standen heute auf meiner Liste! Klingt wenig – ist es aber nicht!

Aber von Anfang an! Heute wollte ich zwei Bilder für mein Projekt 52 machen –  KW35, Wald, mit einer Woche Verspätung, denn irgendwie sind meine Waldarbeiter aus Belgien nicht bei gekommen und KW36, Spiegelung.

Als nächstes das Projekt für meine Fotogruppe, das darf ich hier nicht zeigen, ist alles noch streng geheim – und zu guter Letzt wollte ich, als Geschenk, unbedingt noch ein Bild mit einem Gabelstapler machen, da meine Kollegin gestern glorreich die Gabelstaplerprüfung bestanden hat!

Den Anfang hab ich mit dem Gabelstaplerbild für meine Kollegin gemacht, dazu musste mein Freund Klaus dringend einen Zwetschgenkuchen backen (mit Streuseln natürlich) – damit der Stapler auch was zu tun hat…das ist dann dabei rumgekommen:

Gabelstapler

Ich hoffe daß sie das hier heute Abend nicht mehr liest, sonst ist die Überraschung morgen natürlich verdorben – ansonsten: Liebe Elli, herzlichen Glückwunsch!!!

Und das schöne daran, man kann den Bildaufbau hinterher einfach aufessen!!!

Anschliessend die etwas größere Herausforderung – die Spiegelung! Da ich eh schon mit Stativ und Kamera im Wohnzimmer zugange war musste der Wohnzimmertisch erneut herhalten und so sieht das dann aus:

Making of Spiegelung1Making of Spiegelung 2

Die „Mädels“ haben mich fast verrückt gemacht sie wollten einfach nicht auf dem Puderdosenrand stehen bleiben! Schliesslich haben Sie es dann doch eingesehen, war ja nur für 1,3 Sekunden!

36_Spiegelung


Tja -das dritte ist, wie gesagt, noch ein bisschen geheim – jedes Mitglied der Fotogruppe muss, 11 Wochen lang, jede Woche ein Foto zu einem Thema seiner Wahl machen – das wird dann zu Susanne Dippold geschickt und die macht dann was ganz tolles draus (davon geh ich zumindest aus – haaaaaa!)

Mittlerweile sind ca. 3 Stunden vergangen, es ziehen dunkle Wolken auf und ich beeile mich raus zu kommen, denn das Waldbild wollte ich aus verständlichen Gründen im WALD machen…ok – mit den kleinen Figuren kann man ziemlich gut schummeln, da sieht auch ein Nussbaum, ein Hagebuttenstrauch und ein Holunderbusch schon aus wie ein Riesenwald!!! Also – auf die andere Straßenseite und los geht’s:

making of 2 (Kopie)making of-1 (Kopie)making of-3 (Kopie)

Danke an dieser Stelle, Klaus, für die Making-of-Bilder, obwohl du bis jetzt noch gar nicht weißt, daß ich sie von Deiner Kamera gemopst hab…

Ja – und am Ende sieht es dann tatsächlichaus wie im Wald:

35_Wald

So – ganz schön viel geworden mein

erster Eintrag…hoffe es ist halbwegs spannend zu lesen…ich freue mich auf jeden Fall über Feedback 🙂

Bis zum nächsten Mal, mit dem Thema „Kopfbedeckung“…liebe Grüße, STEFFIESTEFFI